Landesübung des Bundesverband Rettungshunde in Cuxhaven

Vom 07.09.2019- 08.09.2019 haben wir an der niedersächsischen Landesübung des Bundesverband Rettungshunde in Cuxhaven teilgenommen.
Nachdem wir uns um 9.00 Uhr auf dem tollen Campingplatz Familien-Camping Kranburger See getroffen haben, ging es auch gleich ins große Zelt in dem die Mitglieder er anderen Staffeln bereits versammelt waren.
Um 10.17 Uhr ging dann die Übung mit dem Alarm los und alle Teams machten sich auf in den Werner Wald nach Sahlenburg / Cuxhaven. Vor Ort angekommen warteten bereits der niedersächsische Landesbeauftragte Günter Wielage nebst der Polizei Cuxhaven und dem Landtagsabgeordneten Uwe Santjer auf uns. In seiner Ansprache ging Herr Santjer u.A. auf den großen Zusammenhalt der Staffeln unter-und miteinander ein. Zudem würdigte er nochmals das große Engagement jedes einzelnen, der sich für ein solches Ehrenamt entscheide.

Nachdem die einzelnen Teams ihre Suchgebiete zugeteilt bekamen, ging es bei warmem und sonnigen Wetter in die Suche.
Nach ca. 6 Stunden wurden alle zuvor ausgelegten Personen in einem Gebiet von ca. 2,5km² gefunden und wohlbehalten zurück gebracht. Anschließend wurde in kleinen Gruppen mit den Hunden gearbeitet, welche noch nicht einsatzfähig sind.
Gegen 20.00 Uhr ging es zurück zum Campingplatz, wo wir mit einem Lagerfeuer, bereits belegten Grillen und vielen Salaten freundlich empfangen wurden.
Am Sonntag nach dem Frühstück wurde die Landesübung als offiziell beendet erklärt und wir machten uns wieder auf den Heimweg.
Wir danken der BRH-Rettungshundestaffel Unterweser e.V, der BRH-Rettungshundestaffel Lingen / Emsland e.V, der BRH-Rettungshundestaffel Weserbergland e.V, der BRH-Rettungshundestaffel Dreiländereck-Holzminden e.V, der BRH-Rettungshundestaffel Niederelbe e.V und der BRH-Rettungshundestaffel Verdener Geest für die tolle gemeinsame Zeit, das herzliche Miteinander und die klasse Ausrichtung. Wir kommen gerne wieder!